Veranstaltung

15. Jun 2016 – 19. Jun 2016

BDA in Fahrt – 2016 | 06 Helsinki

Exkursion des BDA Bayern nach Helsinki, 15. bis 19. Juni 2016
Ortstermin mit Wolfgang Jean Stock

Die finnische Hauptstadt Helsinki wird gern als „weiße Stadt des Nordens“ bezeichnet. Dieses Attribut geht zurück auf die klassizistischen Bauten im historischen Zentrum rund um die Domkirche, die in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts errichtet wurden, nachdem die Hauptstadt von Turku (schwedisch: Åbo) nach Helsinki verlegt worden war. Zuvor von Schweden beherrscht, gehörte Finnland von 1809 bis 1917 als Großfürstentum zum russischen Zarenreich. Als sich die „Russifizierung“ des Landes verstärkte, kam es um 1900 auch in der Architektur zum Widerstand. Die neue finnische Baukunst zeigte sich sowohl in der häufig monumental gesteigerten Nationalromantik als auch in einem sachlich-heiteren Jugendstil.

In der Folge der russischen Oktoberrevolution erklärte Finnland im Dezember 1917 seine Unabhängigkeit. In der Baukunst zunächst vom nordischen Klassizismus geprägt, begann um 1930 sein Aufstieg zu einem Kernland der Moderne. Gerade die Architektur als die öffentlichste Kulturleistung wurde zu einem wichtigen Baustein des ‚Nation Building‘. Und besonders in Helsinki lassen sich alle Phasen der Entwicklung ablesen: von der frühen funktionalen Architektur (‚Funkis‘) über die moderate Architektur der Nachkriegszeit und den Rationalismus der ‚Cool Helsinki School‘ bis hin zum pluralistischen Schaffen in der aktuellen Gegenwart.

Foto: Ilkka Jukarainen, www.ilkkajukarainen.fi
Foto: Ilkka Jukarainen, www.ilkkajukarainen.fi
Foto: Ilkka Jukarainen, www.ilkkajukarainen.fi

Ein Schwerpunkt der Exkursion ist die Besichtigung von Hauptwerken der finnischen Moderne im ganzen 20. Jahrhundert. Aus der Fülle der Zeugnisse werden auch wichtige Bauten von Alvar Aalto vorgestellt, darunter in eigenen Führungen sein Atelier und sein Wohnhaus. Ein weiterer Höhepunkt wird ein Ausflug zur Villenanlage ‚Hvitträsk‘ in Kirkkonummi westlich von Helsinki sein, welche die Architekten Gesellius, Lindgren und Saarinen für sich selber in einer Mischung aus Nationalromantik und englischem Landhausstil entworfen hatten.

Ein zweiter Schwerpunkt im Programm ist die vor dreißig Jahren begonnene Transformation der europäischen ‚Boomtown‘ Helsinki im Rahmen der Metropolregion mit über 1,2 Millionen Einwohnern. Auf einem Prozent der Fläche Finnlands leben nun rund 25 Prozent seiner Bewohner. Das Stadtzentrum von Helsinki hat sich seither verändert, zugleich wurden neue Stadtteile entwickelt, teilweise mit herausragenden Kirchenbauten. Die Besichtigungen umfassen auch die Umgestaltung von früheren Hafen- und Industrieflächen zu dichten Wohnbezirken, in denen ‚neue Formen städtischen Wohnens‘ entstanden.

Begleitet wird die Exkursion von Architektinnen und Architekten, die ihre Bauten selbst vorstellen, wie auch von Mikko Laak, Kurator des ‚Architecture Information Centre Finland‘.

Literatur zum Thema in deutscher Sprache:
Helsinki: Städtebauliche Betrachtungen, herausgegeben vom Stadtplanungsamt, Helsinki 2008, ISBN 978-952-223-054-6.Ulf Meyer: Architekturführer Helsinki, Berlin 2012, ISBN 978-3-86922-209-7.

Mittwoch, 15. Juni, Flug nach Helsinki
Individuelle Anreise zum Flughafen München
10:30 Treffpunkt im Terminal 1, Abschnitt D, Finnair
12:10 Abflug
15:35 Ankunft in Helsinki, Transfer zum ‚Hotel Torni‘ (1931, Art-déco)
17:00 Rundgang City, Gebäude seit der Nationalromantik:
Warenhaus Stockmann, 1930
Arch. Frosterus
Pohjola Versicherung, 1901
Arch. Gesellius, Lindgren, Saarinen
Hauptbahnhof, 1909
Arch. Eliel Saarinen
Kamppi Kapelle, 2012
Arch. KS2
Kiasma Museum, 1998
Arch. Steven Holl
((Abend zur freien Verfügung))
Donnerstag, 16. Juni
09:00 Rundfahrt mit Omnibus
City: Kaisa Universitätsbibliothek, 2012
Arch. Anttinen Oiva
Viikki: Kirche, 2005
Arch. JKMM
Viikki: Institutsgebäude Biokeskus 3, 2001
Arch. Olli Pekka Jokela
Viikki: Infozentrum Korona, 1999
Arch. ARK-house
((Imbiss))
Herttoniemi: Primarschule, 2000
Arch. Olli Pekka Jokela
Laajasalo: Kirche, 2003
Arch. Järvinen und Nieminen
Kallio Kirche, 1912
Lars Sonck
17:00 Museum für finnische Architektur:
Ausstellung neuer Architektur 2014/15
Vortrag von Direktorin Juulia Kauste
((Abend zur freien Verfügung))
Freitag, 17. Juni
09:00 Rundfahrt mit Omnibus
09:30 Munkkiniemi: Atelier und Wohnhaus Alvar Aalto, 1955
Besichtigungen mit Führungen
12:00 Otaniemi: Technische Hochschule, 1964
Alvar Aalto
((Imbiss))
14:00 Otaniemi: Studentenkapelle, 1957
Arch. Heikki und Kaija Sirén
15:30 Jätkäsaari: Wohnanlage Malta, 2014
Arch. ARK-house
Jätkäsaari: Infozentrum zum Stadtumbau
Ruoholahti: Stadterneuerung und Wohnungsbau 1990er Jahre
((Abend zur freien Verfügung))
Samstag, 18. Juni
09:00 Rundfahrt mit Omnibus
09:30 Tapiola: Stadtgründung 1950er Jahre, Besichtigung Zentrum
mit Hotel, Kirche, Reihenhäusern
11:00 Kirkkonummi: Villenanlage Hvitträsk, 1903
Arch. Gesellius, Lindgren, Saarinen
((Imbiss))
15:00 Arabianranta: Wohnanlage Tila, 2011
Arch. Talli, Pia Ilonen
Arabianranta: Stadterneuerung und neuer Wohnungsbau
Arabianranta: Design-Outlet (Arabia, Artek, Finlayson, Iittala)
((Gemeinsames Abendessen))
Sonntag, 19. Juni
09:00 Rundfahrt mit Omnibus
09:30 Töölö: Felsenkirche, 1969
Arch. Timo und Tuomo Suomalainen
11:00 Kallio: Kulturhaus, 1958
Arch. Alvar Aalto
13:00 Vantaa: Friedhofskapelle, 2010
Arch. Avanto
14:30 Ankunft Flughafen ((Imbiss))
16:15 Abflug nach München
17:50 Ankunft, individuelle Heimreise

Preise (pro Person)

Mitglieder, deren Familienangehörige u. Mitarbeiter der Büros:
– im Doppelzimmer  940,00 €
– im Einzelzimmer  1.110,00 €

Gäste:
– im Doppelzimmer  1.020,00 €
– im Einzelzimmer  1.190,00 €

Das Hotel bietet Halbpension (3-Gänge Menu) zu € 29,00/Tag an. Bitte teilen Sie bei Buchung mit, ob Sie von diesem Angebot Gebrauch machen möchten.

Leistungen

– Flug München–Helsinki und zurück
– Transfer Flughafen Helsinki–Hotel und zurück
– 4 x Übernachtung inkl. Frühstück
– alle Rundfahrten im Bus in Helsinki und Umgebung
– alle Eintritte und Führungen

Bitte beachten Sie:

– bei Stornofällen fallen Stornokosten an. Wir empfehlen Ihnen daher den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung bei einem Versicherer Ihrer Wahl
– Individuelle An- und Abfahrt zum bzw. vom Flughafen München

Änderungen vorbehalten!